Endokrinologie/Wachstumsstörungen

Die Abklärung bei Verdacht auf endokrinologische Erkrankungen bzw. bei vorzeitiger oder ausbleibender Pubertät kann in unserer Ordination vorgenommen werden.


Für die Ausreifung und Entwicklung der Organe spielen Hormone bereits vor der Geburt eine wichtige Rolle. Bei Säuglingen, Kleinkindern, Kindern und Jugendlichen sind Hormone für die Entwicklung des Nervensystems wichtig, sie übernehmen wichtige Steuerfunktionen für Stoffwechsel, Wachstum und die emotionale Entwicklung.


Das Wachstum eines Kindes wird durch das Zusammenspiel von Erbanlagen und Umwelteinflüssen (wie Ernährung und Bewegung) bestimmt. Aber auch Krankheiten können Einfluss nehmen, z. B ein Wachstumshormonmangel. Der Arzt misst und wiegt Ihr Kind und trägt die Daten in eine Wachstumskurve ein.


Die Größe der Eltern muss dabei ebenso berücksichtigt werden wie die Ernährung, der Appetit, die körperliche Aktivität, die Verdauung, die Entwicklung der Zähne. Ebenfalls entscheidend sind eventuelle Erkrankungen oder Symptome sowie mögliche psychische Probleme Ihres Kindes.

Mit Hilfe eines Röntgenbildes der linken Hand und des Handgelenks kann das Knochenalter bestimmt werden, das normalerweise dem Lebensalter entspricht.